Schokakola – der figurfreundliche Koffeinkick für zwischendurch


SchokakolaAls schneller Energiekick für zwischendurch dient Schokakola, eine Mischung aus Zartbitterschokolade, Kaffee und der koffeinhaltigen Kolanuss. In Schokakolade sind also drei hochkarätige Koffeinlieferanten vereint, und das bedeutet: Sie sollten diese Süßigkeit keinesfalls vor dem Schlafengehen essen. Laut Packungsbeilage enthalten vier Ecken Schokakola so viel Koffein wie ein starker Espresso. Doch die meisten Menschen werden keine ganzen vier Ecken Schokakola nacheinander essen. Der Grund:

Schokakola ermöglicht den kontrollierten Genuss von Schokolade:

Auch wer sich selbst zu den Schokoholikern zählt, die immer gleich eine ganze Tafel Schokolade essen müssen, wird bei Schokakola bemerken, dass es recht einfach ist, diese Schokolade kontrolliert zu genießen. Vielleicht liegt das am hohen Koffeingehalt, vielleicht aber auch daran, dass die Stücke von Schokakola sorgfältig dosiert sind. Ein anderer Grund dafür, dass es den meisten Leuten gelingt, Schokakola kontrolliert zu genießen, mag darin liegen, dass in ihr keine Vollmilchschokolade sondern Zartbitterschokolade enthalten ist, welche weniger süß schmeckt, sondern eher bitter. Es ist bekannt, dass Bitteres den Hunger dämpft und Menschen dabei hilft weniger zu essen.

Sollte man Schokakola während einer Diät essen?

Wenn Sie nicht gerade fasten, können Sie während einer Diät ruhig ein Stück Schokakola essen. Diese Schokolade schmeckt nicht – wie etwa Vollmilchschokolade – nach „Mehr“, sondern es stellt sich bereits nach einem Stück das befriedigende Gefühl ein gesündigt zu haben. In Bezug auf die Kalorien fällt Schokakola nicht zu sehr ins Gewicht: Laut Angaben auf der Packung sind pro Stück Schokakola nur 33 kcal enthalten. Darüber hinaus kann der Fatburner Koffein, der in Schokakola reichlich enthalten ist,  zum  Erfolg Ihrer Diät beitragen (lesen Sie unbedingt auch die Diskussion bezüglich der Vorteile und Nachteile des Koffeins in Bezug auf das Abnehmen). Lassen Sie sich dieses kleine Eckchen während einer Diät unbesorgt auf der Zunge zergehen.

Welche Vorteile hat diese Schokolade flüssigem Kaffee gegenüber?

Im Unterschied zum flüssigen Kaffee wirkt Schokakola nicht harntreibend, macht aber nicht minder wach: Besonders unterwegs macht sich der muntermachende Effekt des edlen Naschwerks bezahlt: Ist man beispielsweise auf einer Party und wird müde, kann man sich schnell ein Stückchen Schokakola aus der Tasche herauskramen. Da viele Leute Schokakola nicht kennen, wird kaum jemand auf den Gedanken kommen, dass Sie diese Süßigkeit gerade konsumieren, weil Sie müde sind. Dennoch sollten Sie, falls jemand Sie um ein Stückchen bittet, darauf hinweisen, dass es sich um eine Koffeinbombe handelt. Es könnte schließlich sein, dass die Person am nächsten Tag früh raus muss.

Wo kann man Schokakola kaufen?

Im Supermarkt ist dieser edle Klassiker meist nicht erhältlich. Wer sparen will, bestellt sich deshalb gleich eine 10er Packung bei Amazon.  Dort verkauft der Hersteller seine Produkte selbst. Zwar fallen für die 10er Schokakola Versandkosten an, doch dafür hält dieses Paket recht lange.